Berlin

Coco

Coco ist mit ihren 12 Jahren nicht mehr die Allerjüngste. Und ja: sie sieht schlecht, ist fast taub – aber das macht ihr nichts aus. Leider ist sie Zeit ihres Lebens nie an die frische Luft gekommen und geht daher aufs Katzenklo – oder verfehlt es knapp. Die Augen... Aber eins ist gewiss: wer Coco liebt, wird tausendfach zurückgeliebt. Und eigen, wie Coco ist, geht sie ohne Chanel nirgendwo hin.


Berlin

Chanel

..und Chanel gibt’s nicht ohne Coco. Mit ihren acht Jahren ist sie nicht so alt, wie ihre beste Freundin – und topfit. Ihre Geschichte ist jedoch dieselbe wie Cocos: sie hat in ihrem Leben nie das Haus verlassen, geht also aufs Katzenklo. Zusammen sind die beiden unschlagbar – und eine Bereicherung für jeden Mops-Anhänger.


Berlin

Diego

Diego ist ein Herr in den besten Jahren – gerade ist er zehn geworden. Selbstbewusst wie er ist, kann er Katzen überhaupt nicht leiden – andere Rüden leider auch nicht. Ganz Gentleman, verträgt er sich mit Hundedamen jedoch sehr gut – und auch Kinder findet er klasse. Diego hat Hüftprobleme und sollte daher im Parterre leben – ein Garten wäre perfekt, da er viel Auslauf gewohnt ist.


Berlin

Spanky

Spanky ist erst drei Jahre alt und benimmt sich manchmal, als wäre er noch ein Welpe. Er ist für jeden Spaß zu haben - hauptsache, es wird nicht langweilig. Dass er manchmal Gleichgewichtsstörungen hat, interessiert ihn auch nicht. Mit anderen Hunden kommt er nicht so gut aus, mit Menschen allerdings prima – und manchmal alleine bleiben ist auch kein Problem. Hat Spanky einmal jemanden in sein Herz geschlossen, lässt er ihn nicht mehr aus den Augen.


Berlin

Bobo

Bobo hat ein sehr ruhiges Gemüt; ihn bringt wenig aus der Ruhe. Der Achtjährige ist ein zurückhaltender Bursche, der alles erst einmal genau beäugt und beschnuppert. Ist das Eis gebrochen, ist er die treuste Seele überhaupt – mit einem sehr freundlichen Wesen. Bobo geht für sein Leben gern Gassi, aber kann andere Hunde nicht besonders gut leiden. Da er es ruhig mag, steht er auch nicht besonders auf tobende Kinder – Familie findet er trotzdem super!


Berlin

Balou

Balou ist gerade erst eins geworden. Der kleine Mischling muss immer machen... „Sitz“ und „Platz“ scheint er zwar schon mal gehört zu haben – so richtig Bock hat er aber nicht drauf. Seine Beine sind zwar kurz – trotzdem glaubt er, er sei der Größte. Liegt vielleicht daran, dass sein Rücken irgendwie zu lang geraten scheint - Treppensteigen ist deshalb nicht besonders gesund für ihn. Und: Balou liebt Gesellschaft. Lässt man ihn allein, bellt er so lange, bis jemand kommt – der mit ihm tobt. Aber er ist ja auch erst eins.